Importeur von Kinderdecken

Die Herausforderung

Ein französisches Versandhaus verkauft Babydecken. Es stellt sich heraus, dass ein kleiner Prozentsatz der Ware noch Produktionsnadeln enthält. Das bedeutet: Das Produkt ist gefährlich und kann nicht verkauft werden. Das Unternehmen überlegt, sämtliche Ware von 14.000 Decken an die Fabrik zurück zu schicken. Der Kunde wünscht eine günstigere und weniger Zeitaufwendige Lösung. Eine Lösung, die absolute Sicherheit gewährleistet.

Drake & Farrell - Importeur babydekens
Drake & Farrell - Importeur babydekens

Die Lösung

Drake & Farrell mietet einen Scanner, der auch an internationalen Flughäfen benutzt wird. Wir machen

uns auf dem Weg nach Frankreich mit einer Produktions-Crew und die notwendigen Geräte. Innerhalb von 24 Stunden nachdem der Kunde uns kontaktiert hat, laufen die ersten einzelnen Decken durch den Scanner. Sobald der Scanner Metall erkennt, wird die Decke von einem Crew-Mitglied per Hand untersucht und die Nadel entfernt. Danach werden die Kinderdecken noch einmal durch den Scanner geführt – ein beruhigender Gefühl.